Kontakt

Pfändung Finanzamt

Das Finanzamt hat nach den Vorschriften der Abgabenordnung eine ganze Reihe von Mitteln die festgesetzte Steuer einzutreiben, z.B. über eine Pfändung. Wenn nach den schriftlichen Mahnungen des Finanzamtes die rückständige Steuer nicht bezahlt wurde, besteht für die Finanzämter in Hamburg und im ganzen Bundesgebiet die Möglichkeit in das Vermögen des Steuerschuldners durch Pfändungen zu vollstrecken.

Ist nach den schriftlichen Mahnungen kein Geld beim Finanzamt eingegangen, wird nicht nur in Hamburg ein Vollziehungsbeamter beim Steuerschuldner an der Haustür klingeln. Wird dem Finanzbeamten die Haustür geöffnet, so wird schon beim Eintreten jeder sichtbare Gegenstand auf seinen Wert abgeschätzt. Kann nicht Geld im Zuge einer Pfändung hingegeben werden, so wird die Pfandmarke (im Volksmund auch "Kuckuck" genannt) auf den Gegenstand geklebt und in einem Protokoll festgehalten.

Es können aber auch andere Vermögensgegenstände gepfändet werden: Ansprüche an Lebensversicherungen, Forderungen an andere Unternehmen oder Privatpersonen, Sicherungshypotheken in Grundstücke. Diese Liste kann weiter fortgesetzt werden, da das Finanzamt alles was dem Steuerschuldner gehört und worauf er einen Anspruch hat über eine Pfändung eintreiben kann.

Für das Finanzamt ist die Kontopfändung das effektivste Mittel der Pfändung. Bei einer Kontopfändungen muss sich das Finanzamt an verschiedene Voraussetzungen halten , um die Rechtmäßigkeit zu wahren. Dazu gehört das Erstellen einer schriftlichen Mahnung, die der Pfändung des Finanzamtes vorausgeht. Nach den Grundsätzen der Verhältnismäßigkeit muss das Finanzamt jeweils die für den Schuldner am geringsten existenzbedrohende Maßnahme bei der Pfändung einsetzen.

Das Steuerberatungsbüro Zielinski in Hamburg hat auf dem Gebiet der Pfändung sehr große Erfahrungen, die es immer wieder zum Wohle der Mandanten einsetzt. Im ganzen Bundesgebiet werden die richtigen Anträge gestellt, die Verhandlungen mit den Vollstreckungsstellen geführt und Ergebnisse erzielt, mit den die Mandanten des Steuerberatungsbüros Zielinski aus der Not der Pfändung durch das Finanzamt befreit werden.

Steuerberater Günter Zielinski - Rolfinckstraße 37 - 22391 Hamburg - Deutschland Work
Tel Work +49(0)40/53640-10 - Fax Fax +49(0)40/53640-121 -